Was ist mit heilenden Händen?

Th. Om ist ein Wanderer durch die Universen. Er ist in der Lage, die Energien der Menschen zu erkennen und zu positivieren.

Die Energiepulse, die er gesammelt hat, die er transzendiert, manifestieren sich über seine Hände und zeigen eine ausgleichende, auflösende, stärkende Wirkung auf die Energieströme anderer Körperlichkeiten.

Hinter der Heilkraft des Wanderers steht die jahrzehntelange Odyssee durch Asien und Europa, das erlangte Wissen über die Dinge, über unser Sein – als träumender Gott im Alleins.

Es ist diese Fähigkeit nichts Besonderes, jeder, der die Absolutheit der Schöpfung – der Liebe- erkannt und verinnerlicht hat, könnte dasselbe tun.

Doch sind die dunklen Fetzen des Gesellschaftsdenkens vor den Sinnen allzu mächtig – so erkennen die Menschen die Ihnen innewohnende Allmacht der absoluten Liebe nicht. Verleugnen Ihr Gottsein in Selbstverantwortung – und ziehen es vor, Götzen anzubeten.

Die Yoni der Shakti
ist heilig.

Die Tantra-Energiemassage
benötigt
nur während des Aufweckens der
„Kundalin-Schlange“,
am Ende der Zeremonie,
drei kurze, sekundenlange
Berührungen der Yoni.

Natürlich ist eine Yoni-Massage zur Verteilung
der in der Zermonie gesammelten Energien
auf Anfrage im Vorgespräch
ohne Weiteres möglich.

Universelle Heilung?

Hier wurde und wird nun offensichtlich der Körpermanifestation Th. Oms die Möglichkeit gegeben, die Nachricht, die von ihm verstanden wurde, auf sehr stoffliche – ja – körperliche Art und Weise – weiter zu geben.

Es ist die vollkommene und absolute Einfachheit der Schöpfung, der Liebe, die es möglich macht, dass hier „Wunder“ passieren, denn diese „Wunder“ sind nichts als reine, unverbrämte, pure Wahrheit. Sie sind keine Wunder, sie sind lediglich ein Aublitzen der Wirklichkeit, die wir nicht in der Lage sind, zu erkennen.

Warumsollten die Sitzungen kostenlos sein?

„Es existiert kein Besitz. Was Du weitergibst, mehrt sich – für Dich und andere.“

„Das Ziel jedes Menschen auf dieser Welt, in dem, was wir erfahren, mit unseren Sinnen, in unserer „Zeit“, ist es, zu erkennen, dass wir in vollkommener, absoluter Selbstverantwortung den Weg unseres Lebens nur gehen, um zu verstehen, dass jeder unserer Brüder und Schwestern von uns selber – die wir Kinder (Götter) absoluter Liebe sind – dass jedes dieser Geschöpfe von uns erschaffen wurde. Es darum unsere oberste Aufgabe ist, diese, unsere Schöpfungen zu lieben – und zu heilen – ihr Leben zu erleichtern – wenn es denn in unserer Kraft steht. „

Leider müssen wir dem Dualismus die Hand hinhalten. Die Preisliste hier.

Bei welchen Beschwerden kann mir geholfen werden?

Grundsätzlich kann es hier keine Einschränkungen geben.

Th. Om hat sich aus spirituellen Erwägungen, seiner Nähe zum tantrischen Gedanken – die „Arbeit“ seiner Hände ist immer Umsetzung des Gedankens der absoluten Liebe – auf Energiestörungen der Shaktis konzentriert. Das fängt bei Kopfschmerzen an, führt zu Essproblemen, Menstruationsproblemen, Partnerschaftskrisen, Problematik in der Sexualität im Allgemeinen, Lebens-Sinn Suche, Mid-Life Crisis, Burn Out.

Ganz genauso sind es körperlich manisfestierte Turbulenzen, auch Schmerzen, gegen die Th. Om anzugehen weiß. Ganz egal, welcher Name der Krankheit von der Gesellschaft gegeben wurde – und auch wenn sie keinen hat – Liebesenergien, wie sie jeden Menschen definieren, lösen sie auf. Das ist ein ganzheitlicher Prozess.

Jetzt einfach auf Whats App
einen Termin vereinbaren!

+52 958 116 2451

Spitituell Tantra

Wie können wir das Wunderbare wiederfinden?

Sind wir alle Psychopathen? Die Wissenschaft hat für den mentalen Zustand in dem wir uns alle (ohne Ausnahme) befinden, für...
Weiterlesen
Spitituell

Das innere Kind

Morgenlicht Es war damals. Das Jahr Zweitausendacht.Afghanistan, ein kleines Dorf in der Provinz Farah.Die sechsjährige Salina, eingehüllt in eine fadenscheinige,...
Weiterlesen
Spitituell Tantra

Heilig, privat, intim … die Nacktheit des Menschen

Der Körper der Dreh- und Angelpunkt des Lebens? Immer wieder begegnet uns der Körper als der Dreh und Angelpunkt für...
Weiterlesen
Spitituell Tantra

Ist Tantra feministisch?

Nichtexistenz von Unterschieden? Betrachtet man die landläufige Meinung, den Informationsstand der Allgemeinheit, so wird beim Stichwort „Tantra“ wohl eher das...
Weiterlesen
Spitituell Tantra

Wie soll sich der Körper in der Spiritualität definieren?

Untermauerte Geisteshaltung Die Erklärung, was denn nun eigentlich der Körper sei, bereitet vielen Menschen auf der Suche nach der Wahrheit...
Weiterlesen